BEIZEMUSIG

Bis zum Corona Lockdown im März 2020 gab es jeden Monat Beizemusig im Quartiertreffpunkt LoLa, Lothringerstrasse 63 in Basel.

2020 SRF Regionaljournal Basel Baselland

Für die Serie „Basel trotzdäm“ mit positiven Geschichten in Corona-Zeiten wurde ich zur Beizemusig interviewt von Martina Polek.

Bei der Beizemusig gab es keine Bühne. Alle spielten einfach mit, egal ob AnfängerIn oder Profi. Das unterschied die Beizemusig von Abenden mit Open Mic, Jam-Session und Stubete. Unser Publikum spielte immer auch grad mit 🙂

Jeweils mit ca 25 musizierenden und ihren verschiedensten Instrumenten Abstand zu halten, ist nicht möglich. Wir würden uns nicht hören. Drum: auf zu neuen Ideen!

Eine Erinnerung an den Corona-Lockdown im Frühling 2020. Wir trafen uns im Internet, ich schnitt die Handy-Aufnahmen einiger BeizemusigerInnen zusammen:

(Du hörst 8 Akkordeons, 1 Paar Claves, 2 E-Bässe, 2 Gitarren, 1 Guitarrón, 1 Klarinette, 1 Melodika, 17 Singstimmen)