BEIZEMUSIG

BEIZ-ZUE-MUSIG

Mo 23. Nov – So 13. Dez gehen wir in kein Kafi am Morgen, keine Beiz über Mittag, kein Restaurant am Abend und auch das Absackerli in unserer Lieblingsbar fällt weg. Das ruft nach BEIZ-ZUE-MUSIG!

Möchtest du gerne mitspielen, unverbindlich reinhören, nur zuschauen? Melde dich mailto:hguertler@gmail.com oder sms/whatsapp +41 76 564 95 33 

Ich sende dir einen Link für unsere skype-Konferenz (man muss nichts runterladen).

 

Mo 23. Nov 14h | Di 24. Nov 19h | Mi 25. Nov 18h | Do 26. Nov 20h | Fr 27. Nov 18h

 

Sa 28. Nov 10h | So 29. Nov 11h

 

Mo 30. Nov 16h | Di 1. Dez 14h | Mi 2. Dez 08.30h | Do 3. Dez 15h | Fr 4. Dez 17h

 

Sa 5. Dez 10h | So 6. Dez 11h

 

Mo 7. Dez 20h | Di 8. Dez 09h | Mi 9. Dez 13.30h | Do 10. Dez 15h | Fr 11. Dez 13h

 

Sa 12. Dez 10h | So 13. Dez 11h

 

Dauer: jeweils 1 Stunde

 

Kosten: Dich freut mein Engagement und du möchtest mir auch eine Freude machen? – Überweise mir, was du in der umgekehrten Situation erwarten würdest.

Hast du nicht so viel? – Dann komm einfach so, am Geld solls nicht scheitern 🙂

TWINT: 076 564 95 33

IBAN: CH80 0900 0000 4004 8871 7

 

2020 SRF Regionaljournal Basel Baselland

Für die Serie „Basel trotzdäm“ mit positiven Geschichten in Corona-Zeiten wurde ich zur Beizemusig interviewt von Martina Polek.

Bei der Beizemusig gab es keine Bühne. Alle spielten einfach mit, egal ob AnfängerIn oder Profi. Das unterschied die Beizemusig von Abenden mit Open Mic, Jam-Session und Stubete. Unser Publikum spielte immer auch grad mit 🙂

Jeweils mit ca 25 musizierenden und ihren verschiedensten Instrumenten Abstand zu halten, ist nicht möglich. Wir würden uns nicht hören. Drum: auf zu neuen Ideen!

Eine Erinnerung an den Corona-Lockdown im Frühling 2020. Wir trafen uns im Internet, ich schnitt die Handy-Aufnahmen einiger BeizemusigerInnen zusammen:

(Du hörst 8 Akkordeons, 1 Paar Claves, 2 E-Bässe, 2 Gitarren, 1 Guitarrón, 1 Klarinette, 1 Melodika, 17 Singstimmen)